Johnson & Johnson kommen weg, während die friedliche Seidenstraße zerstört wird

Es wird gesagt, dass diejenigen, die am lautesten protestieren, oft diejenigen sind, die schuldig sind, und wenn es um die Regierung und ihre Tierfirmen geht, sind die Dinge nicht anders. Kein Wunder also, dass die tosende moralisierende – und gewalttätige Staatskraft, die gegen Unternehmen eingesetzt wird – dort am intensivsten ist, wo Geld und Macht verloren gehen, wie im Falle der Seidenstraße, und am schwachsten und freizügigsten, wo eingebettete, staatsfreundliche Unternehmen wie Johnson & Johnson grundsätzlich mit Mord davonkommen können.

Weiterlesen